#22 Transformations - Inspiration

Die Kraft der Vergebung (und ihre Schwäche)

Vergebung ist zur Zeit wirklich ein Trend. Vergebungsrituale, Vergebungsmeditationen und so vieles mehr. Das ist prima, denn...

Vergebung stiftet Frieden, verbindet und harmonisiert. Oder?
Vergebung kann aus der psychologischen Sicht leider nicht ganz so bedingungslos positiv gesehen werden, sondern sie will erkannt werden in ihrer differenzierten Art und Weise zu Wirken.

Vergebung ist nur da notwendig, wo Verletzungen geschehen sind. Verletzungen bringen eine zwischenmenschliche Beziehung (in jeder Form, ob politisch, global, interstellar ;-) ) aus dem Gleichgewicht und es entsteht ein Gefälle zwischen der Person, die sich „schuldig gemacht“ hat und der verletzen Person. Wenn die Beziehung eine gute Basis hat, werden die Personen bestrebt sein, das Gleichgewicht wieder her zu stellen, und die Schuld wieder auszugleichen. Dazu braucht es eine Bereitschaft zur Vergebung auf der verletzten Seite und eine Bereitschaft zu einer ausgleichenden Handlung auf der anderen Seite. Das passiert also auf der Beziehungseben zwischen 2 Menschen. Doch das, was sich im jeweiligen Innern abspielt, ist maßgeblich dafür, ob dieser Ausgleich funktionieren kann. Denn zu vergeben heilt nicht die Verletzung und den Schmerz, der innerlich entstanden ist. Zu vergeben heilt, wenn überhaupt, etwas auf der Kommunikationsebene. Vergeben zu bekommen heilt nicht zwangsläufig das Schuldgefühl oder die Scham. Bei einem unreflektierten „Schuldigen“ bringt die empfangene Vergebung keine Erkenntnisse, Geistesblitze oder Erleuchtungen.

Wir kommen also durch Vergebung nicht drum herum uns der Dynamik hinter einem Geschehen und der eigenen Innenwelt zu widmen. Das scheint hier und da eher übergangen zu werden. Dann entstehen „Scheinharmonien“ und ein Frieden um des lieben Frieden willen, der nicht nachhaltig ist.

Wenn Du das, was Du bisher gelesen hast, interessant findest, dann ist dieser Podcast bestimmt Nahrung für Seele, Kopf und Herz.

In dieser Folge erfährst Du:

• wann Vergebung befreit und wann nicht
• was Vergebung bei toxischen Täter-Opfer Bindungen für eine Gefahr birgt
• warum Vergebung nicht immer die Lösung ist
• warum Vergebung ein erschüttertes Vertrauen nicht heilen kann
• was Vergebung mit Macht zu tun hat
• wie sich „normale“ Verletzungen und traumatische Verletzungen unterscheiden
• Wie Du Deine Eigenverantwortung zu Deiner Selbstheilung nutzen kannst

Prof. Dr. Gerald Hüther  /  www.gerald-huether.de
www.akademiefuerpotentialentfaltung.org
www.wuerdekompass.de

Meinen Podcast findest du auch auf: iTunes

Auf meinem YouTube-Channel 

Spotify und allen weiteren kostenlosen PodcastApps

Ich wünsche dir viel Freude und Inspiration beim Lauschen. Ich freue mich riesig über Kommentare, in denen Du teilst, was Dich in dieser Folge berührt hat. Ich freue mich sehr, dass wir verbunden sind!

Wenn Du künftig keinen Podcast mehr verpassen möchtest, melde Dich gerne zum kostenlosen Newsletter an.

 

LEBE KREATIVE TRANSFORMATION

Tausche Dich mit anderen kreativen, wachen Menschen in meiner Facebookgruppe aus: Transformationsinsel

Meditiere mit mir und anderen für Deine Kreative Transformation beim Online Mediabend:

 akademie header txt VK