#20 Transformations - Inspiration

Wie Du negative Selbstbilder transformieren kannst

Als Selbstbild bezeichnet man in der Psychologie die erlebte, gelebte, empfundene Vorstellung, die jemand von sich selbst hat. In gewisser Weise ist ein erlebtes Selbstbild ein Teil...

unserer empfundenen Identität. Selbstbilder entwickeln wir in frühen Jahren und sie entwickeln sich vor allem in der Interaktion mit den Menschen, auf die wir sehr bezogen sind. Vereinfacht gesagt entwickelt sich ein Selbstbild durch die Spiegelung, die wir von außen erhalten. Wenn wir liebevoll und zärtlich behandelt werden, entwickelt sich ein Selbstbild in uns, von einer liebenswerten und willkommenen Person. Wenn wir hingegen unempathisch und nicht liebevoll behandelt werden, entwickeln sich Selbstbilder von einer nicht liebenswerten, nicht willkommenen und nicht erwünschten Person.

In der frühkindlichen Entwicklung entstehen durch unterschiedliche Einwirkungen von außen verschiedene Selbstbilder, die oft kontextbezogen sind und die zusammen ein so genanntes Selbstkonzept ergeben und das empfinden wir dann meist als unsere Persönlichkeit.
Selbstbilder sind oft erfüllt mit Überzeugungen und Glaubenssätze von uns selbst, die sich meist auf unser Selbstwertgefühl beziehen. Ein positives Selbstkonzept enthält verschiedene Selbstbilder, die positiv sind - wie zum Beispiel das Selbstbild eines erwünschten Kindes, eines geliebten Partners oder eines wertgeschätzten Kollegen.
Eine Person mit einem negativ geprägten Selbstkonzept hat Selbstbilder, die erfüllt sind mit negativen Selbstüberzeugungen, wie zum Beispiel der des unerwünschten Kindes, des nicht geliebten Partners, des abgelehnten und gemobbten Kollegen…

Unsere Selbstbilder und das sich daraus ergeben der Selbstkonzept sind also oft alten und lange zurückliegenden Prägungen geschuldet. Interessanterweise enthalten Sie jedoch auch fast immer etwas von unserer wahren Natur. Manchmal müssen wir sogar Kräfte unsere wahre Natur einsetzen, um sie an einen Zweck zu binden, der unserem Überleben dient. Das führt wiederum dazu, dass unsere waren Kräfte gebunden bleiben, in eben diesen Zwecken und dem Selbstbild was damit zusammen hängt. Dann stehen sie uns nicht frei zur Verfügung.
Das klingt alles etwas komplex und vielschichtig. Das ist es auch. Die gute Nachricht ist jedoch, dass es relativ einfach ist, sich aus diesem alten Mustern zu lösen, wenn man dazu bereit ist, sich sich selbst wirklich zu zu wenden.
Und in der Podcastfolge erläutere ich diese Thematik ausführlich und verständlich, mit Beispielen und einer Anleitung, damit heilsam umzugehen.
Wenn Du Dir wünschst, mehr von Deiner wahrhaftigen Natur in Deinem Leben auszudrücken, statt in Automatismen zu reagieren, dann ist diese Podcastfolge sicher interessant für Dich.

In dieser Folge erfährst Du:

• wie Du Selbstbilder differenziert wahrnehmen, also erkennen kannst
• wie Du die Strategie, die darin wirkt, verstehen kannst
• was unsere Kindheit und das innere Kind damit zu tun hat
• wie Du Automatismen, die in Deinem Selbstbild stecken, entkräften kannst
• wie Du erkennen kannst, was in Dir Heilung braucht
• und wie Du Deine Selbstheilung stärken kannst
• wie Du Deine Talente und Gaben von alten Belastungen befreien kannst um wahrhaftig Du selbst zu sein

Meinen Podcast findest du auch auf: iTunes

Auf meinem YouTube-Channel 

Spotify und allen weiteren kostenlosen PodcastApps

Ich wünsche dir viel Freude und Inspiration beim Lauschen. Ich freue mich riesig über Kommentare, in denen Du teilst, was Dich in dieser Folge berührt hat. Ich freue mich sehr, dass wir verbunden sind!

Wenn Du künftig keinen Podcast mehr verpassen möchtest, melde Dich gerne zum kostenlosen Newsletter an.

 

LEBE KREATIVE TRANSFORMATION

Tausche Dich mit anderen kreativen, wachen Menschen in meiner Facebookgruppe aus: Transformationsinsel

Meditiere mit mir und anderen für Deine Kreative Transformation beim Online Mediabend:

 akademie header txt VK