#127 Trauma und Erinnerung

Transformations - Inspiration

 

In dieser Podcastfolge geht es um eine spannende Frage, die immer wieder an TraumatherapeutInnen herangetragen wird...

 

 button blog YT       button blog itunes       button blog spotify

In dieser Folge:

  • was das implizite und explizite Gedächtnis sind
  • dass Flashbacks emotional und/oder körperlich sein können
  • wann der richtige Zeitpunkt für Traumatherapie ist
  • welche Rolle der Körper in der therapeutischen Bearbeitung von impliziten Erinnerungen spielt
  • welches Ziel die traumatherapeutische Arbeit verfolgt

 

Und zwar um die Frage, wie wir mit Traumatisierungen umgehen können, bzw. wie wir Traumatisierungen aufarbeiten können, an die wir uns nicht erinnern können? Ich werde in dieser Folge dieser Frage nachgehen und wünsche dir ganz wohltuende und erkenntnisreiche Erlebnisse beim Lauschen.

Verschiedene Arten von Gedächtnis

Trauma und Erinnerung ist generell eine spezielle und auch eine ganz spannende Sache. Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass es eine gewisse Zeit in unserem Leben gibt, an die wir uns nicht bewusst erinnern können, was völlig normal, sogenannt physiologisch ist. Es gibt jedoch trotzdem bei Trauma die Eigenheit, dass wir uns an gewisse traumatische Erfahrungen auch nach dieser Zeit im Leben, also nach unserer frühen Kindheit, nicht erinnern können, was etwas mit einer Schutzfunktion unserer Psyche zu tun hat. Die Bildung von Erinnerungen ist etwas, was in unserem Gehirn und Körper stattfindet. Man unterscheidet verschiedene Arten von Gedächtnis. Damit möchte ich gerne beginnen. Ich werde dir ein bisschen etwas Theoretisches über unser Gedächtnis erzählen. In der Kürze einer Podcastfolge geht das nur ganz an der Oberfläche. Denn unser Gedächtnis ist etwas sehr Komplexes, das aus vielen Komponenten besteht. Es gibt um dieses Thema herum einen „Glaubenskrieg“, um Peter Levine zu zitieren. Denn wir haben das Gedächtnis noch nicht ganz entschlüsselt und je nachdem wie man es sieht, hat man natürlich unterschiedliche Ideen.

Das explizite und das implizite Gedächtnis

Ich gehe jetzt von dem Konsens aus, der im Moment herrscht, wo wir vor allem zwei Arten von Erinnerung, bzw. Gedächtnis unterscheiden. Man unterscheidet hier zwischen dem expliziten Gedächtnis und dem impliziten Gedächtnis, bzw. expliziten Erinnerungen und impliziten Erinnerungen….

…wenn du mehr erfahren möchtest, Lausche meinem Podcast auf YouTube, Spotify oder iTunes.

Shownotes:  

  • Peter Levine "Trauma und Gedächtnis"
  • Bessel van der Kolk "Verkörperter Schrecken"

 

 

button termine

Meinen Podcast findest du auch auf: iTunes

Auf meinem YouTube-Channel 

Spotify und allen weiteren kostenlosen PodcastApps

Ich wünsche dir viel Freude und Inspiration beim Lauschen. Ich freue mich riesig über Kommentare (z.B. auf Instagram @kreativetransformation), in denen Du teilst, was Dich in dieser Folge berührt hat. Ich freue mich sehr, dass wir verbunden sind!

Wenn Du künftig keinen Podcast mehr verpassen möchtest, melde Dich gerne zum kostenlosen Newsletter an.

 

LEBE KREATIVE TRANSFORMATION

Tausche Dich mit anderen kreativen, wachen Menschen in meiner Facebookgruppe aus: Transformationsinsel