Kreative Transformation Training

traumasensibles Coaching | traumatherapeutische Prozessbegleitung 

 

Du bist Coach, Berater, psychotherapeutischer Heilpraktiker, in einem helfenden Beruf unterwegs oder einfach auf Deinem ganz eigenen Entwicklungsweg?

Du möchtest Menschen traumasensibel, effizient und vor allem nachhaltig unterstützen? Du willst mehr Klarheit und Harmonie in Deinen Beziehungen und privat?

Du willst die Spezies Mensch einfach besser verstehen und etwas in der Welt verändern?

Dann geht es Dir wie mir, als ich mich auf den Weg gemacht habe, Therapeutin, Coach und Seminarleiterin zu werden.

Ich habe in fast 20 Jahren viele, viele Seminare und Ausbildungen besucht und wahnsinnig viel gelernt. Oft saß ich aber auch in den Kursen und dachte: „wenn man den Kern der Sache erfasst hat, braucht es nicht so viele Worte drumherum“. Ich habe mich immer auf die Suche nach der Essenz gemacht und in meine Arbeit integriert.

Diese Essenzen sind der Schlüssel zu den Erfolgen, die ich mit meinen KlientInnen erziele und die schon so viele Leben positiv transformiert haben. Eine wesentliche Essenz ist das Verständnis von Traumafolgen.

Damit Du nicht auch 20 Jahre brauchst, um die wichtigsten Essenzen für Erfolg im Coaching, Therapie und im Leben zu sammeln, habe ich das Kreative Transformation Training entwickelt.

Hier teile ich meine gesammelten Kompetenz-Perlen kompakt, konkret und auf das Wesentliche konzentriert mit Dir.

Du bekommst

  • reichaltige Informationen zu den essenziellen zeitgemäßen Theorien in Coaching und Therapie
  • essenzielle praktische Übungen, die Dich den Kern der Sache verstehen lassen
  • Raum für Deine essenzielle Selbsterfahrung und Entwicklung
  • und das Alles auf traumasensible Art und Weise

Im Ergebnis wirst Du kein Methoden-Freak sein, der standardisierte Schemata aus dem Ärmel schüttelt.

Im Gegenteil: Du wirst Deine ganz eigene Herzenskompetenz mit tiefem Wissen verbinden und auf einzigartige Weise Menschen unterstützen.

 

Essenz

Das Training bietet eine fundierte Schulung, Menschen auf vielfältige und individuell unterstützende Weise in ihren Prozessen zu begleiten. In diesem Rahmen sind die essentiellen Grundlagen folgender anerkannter therapeutischer Methoden in einem umfassenden und klar strukturierten Training zusammengeführt:

  • Systemische Beratung und Therapie

  • Hypnosystemische Methodik

  • Traumatherapie und Psychotraumatologie

  • Systemische Aufstellungsarbeit (Einzelsetting)

  • Ego State Therapie (Das Arbeiten mit inneren Anteilen)

  • Meditation und Entspannung

  • Prinzipien einer tragfähigen Verbindung zwischen Klient und Therapeut/ Berater (Bindungspsychotherapie)

  • Entwickeln und Nähren einer stabilen, authentischen therapeutischen Haltung

  • Psychohygiene (Selbstfürsorge im Umgang mit schweren Themen)

 

Tragende Prinzipien

In meiner praktischen Erfahrung als Therapeutin durfte ich immer wieder beim Entdecken neuer Ansätze und Methoden feststellen, dass sich durch all diese Methoden, mit denen ich mich verbunden fühle, ein roter Faden zieht. Es ist die Achtung vor Allem, was sich innerhalb eines so genannten Problems verbirgt. All diese Schulen und Methoden entfalten erst durch wesentliche Prinzipien ihre Wirksamkeit und sind zum Wohle des Klienten anwendbar.

Ausbildung als Entwicklung

Die Entwicklung oder Verfeinerung einer achtsamen und integren inneren Haltung ist wesentlicher Bestandteil des Trainings. Denn die innere Haltung des Beratenden wirkt maßgeblich auf seine Beratung und auf den Klienten ein. Aus der inneren Haltung entwickelt sich der eigene, einzigartige Stil des Beraters / Therapeuten. 

Weg als Ziel

In zahlreichen praktischen Übungseinheiten, fundierten theoretischen Einheiten und auch mit Raum zur Selbsterfahrung, werden therapeutische Methodik und umfassende fachspezifische Hintergründe erlernt. Ziel der Ausbildung ist die Entfaltung eigener Fähigkeiten und das Erlangen fachlicher Kompetenz, um selbständig erfolgreiche, traumasensible Beratungs- / Therapie-Konzepte anbieten und durchführen zu können. 

Rahmen

Derzeit arbeiten wir auf Hochtouren am Ausbildungskonzept, da wir so viele Anfragen haben, dass wir sie im bisherigen Rahmen nicht bewältigen können. Wir werden das Bestmögliche gestalten, um alles zu geben und viel zu bewegen!

Voraussichtlich wird der Rahmen in etwa so aussehen:

Die Ausbildung wird in 2 Blöcken stattfinden:
Die Grundausbildung (traumasensibles Coaching) findet online statt und die Aufbauausbildung (traumatherapeutische Interventionstechniken) findet offline mit online-Elementen statt. Es werden Kleingruppen gebildet, die zwischen den Modulen gemeinsam Aufgaben und Übungen genießen.
Die Grundausbildung ist in sich abgeschlossen. Sie ist Voraussetzung für die Aufbauausbildung.
Die online Grundausbildung (traumasensibles Coaching) umfasst voraussichtich 8 Module in 6-9 Monaten und findet online live statt, so dass wir viel Zeit miteinander verbringen werden. 
Genaue Infos folgen.

 

Die offline Aufbau-Ausbildung (traumatherapeutische Interventionstechniken) umfasst 20 Seminartage in 5 Einheiten (5 x 4 Tage) verteilt über ca. 6 Monate. Zusätzlich finden online Elemente wie Supervisionsseminare statt. Es werden Kleingruppen gebildet, die zwischen den Modulen gemeinsam Aufgaben und Übungen genießen. 
Meine AssistentInnen und ich begleiten Dich in einem vertrauensvollen Rahmen. Es ist Raum für intensives Zusammensein, Entspannung und Austausch, während gleichzeitig reichhaltige, neue Impulse wirken…
Genaue Infos folgen.

Zielgruppe

Grundausbildung:
Das Ausbildungsangebot lädt all jene ein, die bereits andere Menschen begleiten, ob im therapeutischen- oder Coaching-Kontext und diesen Weg traumasensibel erweitern, ausbauen und untermauern wollen. Z. B. Coaches, BeraterInnen, (psychotherapeutische) HeilpraktikerInnen, sowie Menschen in einem helfenden oder medizinischen Beruf oder auch YogalehrerInnen. Du  kannst die Ausbildung auch für dich selbst genießen. Der Schwerpunkt liegt  nicht auf der Selbsterfahrung, sie ist jeoch wichtiger Teil der Fortbildung.
Aufbauausbildung:
Das Ausbildungsangebot richtet sich an all jene, die ihre KlientInnen traumatherapeutisch begleiten wollen und hierfür traumatherapeutische Interventionstechniken zur Prozessbegleitung erlernen wollen. 
 

Teilnahmevoraussetzungen

Die Teilnahme an der Aufbauausbildung setzt die abgeschlossene Grundausbildung (traumasensibles Coaching) voraus sowie psychische Gesundheit (Stabilität), selbstverantwortliches Handeln, Motivation und die Bereitschaft, Neues zu erfahren und zu lernen. Ebenso ist hierfür Berufserfahrung im Begleiten von Menschen vorausgesetzt (Einzelfälle prüfen wir gerne). 
 

Seminargebühr

Die Seminargebühr für die Grundausbildung wird voraussichtlich zwischen  Euro 1550.- und 2000.- liegen,  für die Aufbauausbildung (begrenzte TeilnehmerInnenzahl) ca. Euro 3800.- zzgl. Unterkunft und Verpflegung.

Bei Buchung beider Blöcke zusammen erhältst Du 10% Rabatt. Eine Ratenzahlung wird möglich sein. 

 

Der nächste Jahrgang startet voraussichtlich im Herbst 2021. Infos zu den aktuellen Terminen findest Du in Kürze HIER (derzeit sind wir noch in der Planung).

 

 

Aufbauseminare 

KTT EXTRA - DIE ARBEIT MIT PAAREN 

ICH + DU = WIR?

In welcher Weise wirken die jeweiligen Prägungen und Muster in die Kommunikation und Problematik auf der Paarebene? 
Verdeckte Muster, unausgesprochene Vereinbarungen und die Rolle von Traumatisierungen erkennen, verstehen und begleiten.

KTT EXTRA - INTERVENTIONEN FÜR DIE PAARTHERAPIE

Kreative Interventionen zur Musterunterbrechung,
Kommunikationstechniken und Prozesssteuerung in der Paartherapie. 

Infos zu den aktuellen Terminen findest Du HIER.