Systemisches Aufstellen

 

Transformation durch „Anerkennen, was ist“

 

Die systemische Aufstellungsarbeit ist eine lösungsorientierte Beratungs- und Therapiemethode, die dazu dient, auf achtsame und heilsame Weise hintergründige Dynamiken ans Licht zu bringen und zu verstehen. Systemische Aufstellungen zeigen, welche Wirklichkeit auf der Seelenebene und in unterbewussten Ebenen unser Leben beeinflusst. Oft sind uns diese Wirklichkeiten nicht bewusst, wirken aber deshalb nicht weniger stark.

Systemische Aufstellungen können in verschiedenen Lebensbereichen unterstützend wirken und sich verschiedenen Themen widmen, wie z. B.:

  • Wiederkehrende Lebensmuster
  • Probleme in der Familie
  • Entscheidungsfragen
  • Fragen zu Beruf/Berufung
  • Verarbeitung von bedeutsamen Ereignissen
  • Spiritualität
  • Persönlichkeits- und Seelenanteile
  • Beziehungen aller Art
  • Erkrankungen
  • und vielem mehr ...

In einer Aufstellung wird innerhalb des "Wissenden Feldes" durch Stellvertreter für Personen, Persönlichkeitsanteile oder Energien sichtbar, wo unbewusste Blockaden oder Verstrickungen wirken und was zu ihrer Lösung und Heilung benötigt wird. Durch dieses achtsame Vorgehen gerät auf der Seelenebene etwas in Bewegung, und Energie, die gebunden war, kommt wieder in Fluss. Auf der psychologischen Ebene hat der Umstand, als Aufstellender eine innere Dynamik von außen zu betrachten, einen klärenden Effekt. Es werden klare, für alle beteiligten Seelen entlastende Lösungswege sichtbar, die aufzeigen, welche heilsamen Schritte anstehen. Die heilsamen Impulse wirken nach.

Zum Ablauf:

Einer Aufstellung geht ein persönliches Beratungsgespräch voraus, das in der Regel telefonisch erfolgt und ca. 30 Minuten dauert. In diesem Gespräch werden wichtige Informationen besprochen und das Anliegen geklärt. Dies dient einer fundierten, achtsamen Vorbereitung und Begleitung.

Als aufstellende Person mit einem Anliegen, welches unmittelbar vor der Aufstellung mit meiner Unterstützung formuliert wird, wählt man Stellvertreter für gewisse Personen, Persönlichkeitsanteile oder Energien, sowie einen Stellvertreter für sich selbst aus der Gruppe. In der Regel beobachtet man seine Aufstellung von außen und nimmt am Ende der Aufstellung den Platz des eigenen Stellvertreters ein, um die Veränderung zu spüren und die neue Energie zu integrieren.

Du kannst sowohl als aufstellende Person teilnehmen, als auch als Stellvertreter dabei sein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Systemisches Aufstellen in Einzelsitzungen:

Hier wird mit Hilfe von Figuren oder Bodenankern gearbeitet.

 

Infos zu Terminen und Preisen findest Du HIER.